Er kam ,sagte und siegte..Komplimente

Komplimente können an einem guten Tag die Kirsche auf dem Rieseneisbecher namens Leben sein und an einem schlechten Tag der Silberstreif der einen zum weitermachen motiviert.Komplimente steigern das Selbstwertgefühl das oft mehr zerkratzt ist als eine CD die jemand mit einem Sandstrahler bearbeitet hat. Komplimente sind komplett kostenlos und trotzdem viel zu rar benutzt.Vielleicht haben einige Leute einfach Angst ins sprichwörtliche Fettnäpfchen zu treten,wie eine gute Freundin von mir die es immer gut meint aber dann doch Dinge sagt wie "Wenn du dünn wärst sähst du wirklich gut aus" oder zu meiner Mutter meint"Für dein Alter siehst du noch richtig gut aus".Bei all der Selbsbeweihräucherung sollte man möglichst bei der Wahrheit oder wenigstens bei einer geschönten Version davon bleiben,denn grobe ,wenn auch nett gemeinte, Lügen können leicht dazu füren ,das der Empfänger der Seelenpolitur sich verarscht fühlt (entschuldigt den Kraftausdruck).Wenn ich über das Kompliment schreibe fühle ich mich genötigt auch über dessen hässlichen cousin zu schreiben: Die Beleidigung.Was soll das frage ich?Eine Beleidigung zeigt doch nur ,dass einem der IQ oder der Anstand fehlt zu sachlicher Kritik.So kann eine kleine Bemerkung wie"Du siehst von der Seite schon ziemlich fett aus"auch das margerste Mädchen in eine Sinnkrise reißen. Solche Böswilligkeit ist in angespannten Situationen der berüchtigte letzte Tropfen ,der dass Fass voll emotionalem Schrott zum überlaufen bringt.Und niemand ,auf jeden fall ich nicht, steht darauf in aller Öffentlichkeit wahlweise einen Wut-oder Heulanfall zu bekommen. Abschließend kann man wohl sagen ,dass die Kraft die Worte haben können ein zweischneidiges Schwert ist oder wie der Nerd in mir sagen würde " Aus großer Macht folgt große Verantwortung".

Viel Spass beim Lesen ihr Hübschen

13.9.13 17:05, kommentieren

Paare,Paare ...ich

Ja tatsächlich!Ich schreibe etwas über Paare,auch Pärchen,Partner ,bessere Hälften usw. genannt. Ich schreibe über die geradezu zu Klumpen verschmolzenen Glücksbärchis,diejenigen die dir sagen ,dass Liebe wundervoll sei ,das Schönste ,ja  magisch.Bei solchen Aussagen möchte ich mich-wers noch nicht erraten hat ich hab natürlich keinen Ritter an meiner Seite- einfach nur übergeben.Meisten begnüge ich mich damit  Dinge zu sagen wie "Hm,Liebe die Währung der Schwachen".Das ist nevig ,klar .Es ist nicht so ,dass ich unfähig zur Empathie bin und mich nicht freue über das vermeintliche Glück der anderen aber das ist -tut mir leid- kein abendfüllendes Thema. Mich verwundert es wie jemand ,der immer Lust hatte auszugehen und Freunde zu treffen ,sobald er in einer Beziehung ist wie selbstverständlich Dinge sagt wie "Nee dieses wochenende ist schlecht,ich wollt mit XY noch meine Strümpfe sortieren".Ähnlich: In einer Beziehung kommt immer irgendwann ein Punkt an dem sich die "Liebenden" anfangen gegenseitig zu ändern.Das fängt mit Kleinigkeiten an ,wie dem gemeinsamen shoppengehen bei dem zart in Sachen Kleidungsstil gelenkt wird und endet mit "Hör auf zu rauchen"oder"Ich hasse deine Freunde ,aber du hast ja jetzt mich !Entscheide dich:" Wieviel also gibt man von sich auf,bevor man die Beziehung aufgibt?Tja das sind die Gedanken eines mit Glück penetrierten Single und ich hoffe ,dass es möglichst viele Paare lesen und ich ihnen damit einen Bruchteil der Lebenszeit gestohlen habe ,die sie mir über die Jahre mit ihren Utopien genommen haben !

Lieblose Grüße von blogdas

1 Kommentar 11.9.13 16:41, kommentieren